Menü

Zeichenfabrik

Mappenkurs -
An der Schnittstelle zwischen Design, Kunst und Technik

zurück zur Kursübersicht

Kursinhalt /

Der Mappen-Vorbereitungskurs unter der Leitung von Berenike Wasserthal-Zuccari widmet sich der Erweiterung der kreativen, künstlerisch-technischen Kompetenzen, sowie der Erstellung eines individuellen Aufnahme- / Präsentationsportfolios bzw. einer Bewerbungsmappe. Der Kurs eignet sich insbesondere zur Mappenvorbereitung für die Studienfächer Industrie-, Produkt-, Informations- und Grafikdesign, sowie die Studienzweige Restaurierung und Bühnengestaltung (s. unten).

Die Lehr-Schwerpunkte in diesem Kurs liegen vor allem in der konstruktiv-technischen Darstellung und Wiedergabe nach dem dreidimensionalen Objekt, sowie in der illustrativen Erzählform unter Berücksichtigung szenografischer Anordnungen und Aspekte.

Die inhaltlich individuelle Themenstellung wird auf die jeweils angestrebte Fachrichtung abgestimmt. Gearbeitet, gezeichnet und konstruiert wird ausschließlich per Hand nach realen, dreidimensionalen Objekten und Modellen. Der Unterricht umfasst außerdem Exkursionen, die ein architektonisches Zeichnen im Freien sowie die grafische Darstellung nach Objekten, Maschinen, Anatomie etc. ermöglichen.

Schwerpunkte /

  • Darstellungstechniken: Gestalten und Darstellen mit diversen Zeichenmedien. Erproben und Vertiefen verschiedener Techniken wie Schraffur, Verlaufsformen, Farb- und Tonwerte sowie der rein linearen Ausführung auf Papier.
  • Perspektivische Gesetzmäßigkeiten: Erweiterte Grundlagen der perspektivischen Darstellung. Je nach angestrebter Fachrichtung und Themenstellung auch angewandte Beispiele der darstellenden Geometrie.
  • Darstellung und Wiedergabe von Architektur-, Natur- und Aktstudien mit dem Fokus auf dreidimensionales Erfassen in der jeweiligen räumlichen Anordnung.
  • Plastische Formgebung: Die plastische formale Wiedergabe auf Papier. Reale Körper und Objekte werden unter Berücksichtigung des jeweiligen Betrachtungswinkels und unterschiedlich eingerichteten Lichtquellen in ihrer charakteristischen Formensprache untersucht und detailgetreu wiedergegeben.
  • Darstellung unterschiedlicher Materialien und Oberflächen wie Glas, Metall, Stoff und Holz.
  • Freie Illustration und Entwurf: Von den TeilnehmerInnen frei gewählte Themen unter Berücksichtigung des angestrebten Studienfachs.
  • Grafik- und Gestaltungs-Design: Die spezifische Wirkung von Symbolen, Formen und Farben sowie deren Zusammenspiel. Format und Komposition, von der richtigen formalen Anordnung und grafischen Strukturierung unter Berücksichtigung des goldenen Schnitts.
  • Erstellung einer professionellen Präsentationsmappe: Besprechung aller entstandenen Arbeiten, Selektion und Zusammenstellung nach den jeweiligen Aufnahmekriterien mit Augenmerk auf den optischen und haptischen Gesamteindruck, sowie auf die Gliederung des Portfolios bzw. der Mappe.

Für wen ist dieser Kurs geeignet?
Die Zeichenfabrik bietet zwei dezidiert auf gestalterische Studienfächer vorbereitende Kurse an. Zur Wahl des optimalen Angebots beachten Sie bitte die nachstehenden Informationen.

Dieser Kurs bei Mag. Berenike Wasserthal-Zuccari eignet sich für InteressentInnen eines

  • Designstudiums an den Fachhochschulen Salzburg und Joanneum Graz, der NDU (New Design University St. Pölten), der Kunstuniversität Linz und „der Grafischen“ in Wien
  • Hochschulstudiums für die Fächer Konservierung und Restaurierung, sowie Bühnengestaltung

BewerberInnen für folgende Bereiche wird der Kurs Kunst studieren? Orientierungskurs und Mappencoaching empfohlen:

  • Bildende Kunst (Malerei, Bildhauerei, Medienkunst, etc.)
  • künstlerisches Lehramt
  • Architektur an einer Kunstuniversität
  • Designstudium an einer Kunstuniversität (mit Ausnahme von Industriedesign in Linz sowie aller Modefächer)

Für Fragen zu nicht angeführten künstlerischen Fächern (z.B. Mode) oder zur Vorbereitung auf eine Bewerbung an einer ausländischen Hochschule empfehlen wir die telefonische oder persönliche Rücksprache mit uns.

Hinweise und Voraussetzungen: Der jeweilige Erfolg hängt maßgeblich vom persönlichen Einsatz sowie der Motivation des Bewerbers / der Bewerberin ab! Die Kompetenz zum eigenständig-motivierten Erarbeiten der Aufgabenstellungen, sowohl während des Unterrichts als auch von zuhause aus, sollte gegeben sein. Zudem werden Basiskenntnisse im Bereich des Zeichnens empfohlen, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit vorausgesetzt.

  • Daniel Farmer (Teilnehmer Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari) / A1

  • Berenike Wasserthal-Zuccari / Fragmente. Huhn, Schere & Co / Farbstift auf Leinwand / 60x50 cm / 2012

  • Mathias Ernst (Teilnehmer Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari) / Lampenstudie / Farbstift & Copic Marker auf Papier

  • Oliver Gutschi (Teilnehmer Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari) / Objektstudie mit Cola-Dose / WS2015

  • Berenike Wasserthal-Zuccari / Pez Girls. 3 teilige Serie. Model Sarah mit Pezspender / Acryl auf Leinwand / je 120x50 cm / 2011

  • Teilnehmer Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari / Red Bull / 2016

  • Berenike Wasserthal-Zuccari / Fragmente der Vergänglichkeit. Puppenfragmente / Farbstift auf Leinwand / 60x60 cm / 2013

  • Berenike Wasserthal-Zuccari / Strubis Tanz 1. Model mit Spielfiguren / Acryl auf Leinwand / 60x50 cm / 2011

  • Angelika (Teilnehmerin Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari) / Manner Studie / 2017

  • Daniel Farmer (Teilnehmer Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari) / Charles Eames Lounge Chair / Farbstift auf Tonpapier

  • Karla Pichler (Teilnehmerin Mappenkurs bei Berenike Wasserthal-Zuccari) / Objektstudie in Arbeit / Blei- & Farbstift auf Papier

  • Berenike Wasserthal-Zuccari / Verschmähter Froschkönig

Weitere Kurse / Malerei, Zeichnung, Grafik