Menü

Zeichenfabrik

Urban Sketching:
Bekannte & unbekannte Sehenswürdigkeiten in Wien

zurück zur Kursübersicht

Kursinhalt /

In diesem Kurs von Catherine Ludwig geht es um das Erleben von Teilaspekten Wiens durch das Einfangen von zeichnerischen Eindrücken in verschiedenen Dimensionen: von unbekannteren Orten einerseits, wie von viel besuchten Sehenswürdigkeiten andererseits. Die Kursteilnehmer werden einen profunden Einblick in die Geschichte des Ortes oder der jeweiligen Sehenswürdigkeit erhalten.


Dabei geht es weniger darum, die Motive exakt wiederzugeben, sondern viel mehr darum, skizzenhaft spontane Eindrücke an speziell dafür ausgewählten Orten festzuhalten. Ziel des Kurses soll es sein, einen spielerischen Umgang mit der Zeichnung zu erlangen und die Scheu vor dem weißen Blatt Papier zu verlieren.


Nach ersten spielerischen Trocken- und Lockerungsübungen in der Zeichenfabrik tauchen wir zunächst in die Welt der Pflanzen ein: im Palmenhaus von Schönbrunn. Anhand ausgewählter Pflanzen beschäftigen wir uns mit der Thematik von Proportion und Bildaufbau.


Am zweiten Tag besucht die Gruppe eine aktuelle Ausstellung, die sich mit der Thematik der Zeichnung auseinandersetzt und eine gute Ergänzung zum praktischen Teil des Kurses bildet.
Die UNO-City mit ihrer vielschichtigen Hochhaussilhouette und mit dem DC-Tower dem höchsten Turm Wiens ist das Nachmittagsziel dieses zweiten Kurstages.


Die Wotrubakirche, auch Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit genannt , ist eine Kirche aus Betonblöcken, die nach Entwürfen des Bildhauers Fritz Wotruba und Plänen des Architekten Gerhard Mayr erbaut wurde. Diese architektonisch herausragende Kirche bildet unseren Fokus am dritten Tag.

Eine weitere Station ist die kleine Gloriette im Schloßpark Schönbrunn, versteckt hinter der großen, mit seinem hervorragenden Blick auf die Stadt. Dort geht Catherine Ludwig auf die Grundlagen der Perspektive ein – der wichtigste Faktor für das Skizzieren von Architektur.


Am letzten Tag widmen wir uns der Menschenabbildung eingebettet in die Architektur: zunächst im Wohnpark Alterlaa und am Nachmittag im Garten des Schlosses Belvedere.



Die Zeichentechniken, die wir im Kurs durchspielen, sind alle Varianten des „trockenen“ Zeichnens, vom klassischen Bleistift über Kohlezeichnung und Buntstift bis hin zu Finelinern, Filzstiften, Neonmarkern oder gewöhnlichen BIC-Kugelschreibern. Um die Umrisse eines Gebäudes schnell zu erfassen wird eine Silhouettenarbeit (Scherenschnitt) außerdem Teil des Kurses sein.



Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Experimentierfreudigkeit ist erwünscht. Unterrichtssprache ist Deutsch und bei Bedarf auch Englisch.



  • Catherine Ludwig / Animosen & Exoten / Mischtechnik / A4 / ongoing

  • Catherine Ludwig / WOW! / Kugelschreiber / 15x21 cm / seit 2008

  • Catherine Ludwig / Urban Sketching Intro

  • Catherine Ludwig / It is not my touch / Digitale Überlagerungszeichnung / 2014

  • Catherine Ludwig / O.T. / Kugelschreiber / 15x35 cm / 2006

  • Catherine Ludwig / Animosen & Exoten / Mischtechnik / A4 / ongoing

  • Catherine Ludwig / WOW! / Kugelschreiber / 15x21 cm / seit 2008

  • Catherine Ludwig / WOW! / Kugelschreiber / A2 / seit 2008

  • Catherine Ludwig / VT Leisure Mirroristen / Buntstift / A4 / 2007

  • Catherine Ludwig / VT Leisure Mirroristen / Buntstift / A4 / 2007

Weitere Kurse / Zeichnung