Aktfotografie
Emanzipation der Geschlechter
Aktfotografie
HOBBY Video & Fotografie

Aktfotografie
Emanzipation der Geschlechter

Inhalt

Den thematischen Ausgangspunkt unserer Arbeit wird die Beschäftigung mit den Aktstudien der Tänzerin Claire Bauroff von Trude Fleischmann bilden. Darauf aufbauend suchen wir nach zeitgenössisch-fotografischen Interpretationen: der Umsetzung einer emanzipatorischen Darstellung eines männlichen Aktes als Pendant zum Sujet von Trude Fleischmann.

Kursziel
Kursziel ist die zeitgenössische Interpretation von Trude Fleischmanns fotografischen Studien von Claire Bauroff in Form eines männlichen Aktes.

Lehrmethode
Der Kurs startet mit einem theoretischen Input von Gabriele Johanna Schatzl über Kunstströmungen und gesellschaftliche Veränderungen der 1910er und 20er Jahre in Wien. In der anschließenden Bildbesprechung analysieren wir gemeinsam die Aktfotoserie Trude Fleischmanns von der Tänzerin Claire Bauroff, entlang der Biografie der Fotografin. Wir stellen die Frage: Auf welche Weise wird die Absicht der Fotografin erkennbar, ihre Frauenakte als starke Persönlichkeiten erscheinen zu lassen?

Wir analysieren das Sujet der Aktfotoserie anhand klassischer Regeln der Bildgestaltung in Verbindung mit der stilistischen Ausprägung der Werke der Fotografin, wie Lichteinsatz, Wahl des Objektives bzw. Brennweite, Schärfe-Unschärfe-Bereiche, Perspektive, Accessoires bzw. Ausstattung, Inszenierung, Bildgestaltung (Goldener Schnitt, Wahl des Formats, Asymmetrie - Symmetrie, Bildausschnitt, Grundformen), Bildsprache und Bildsymbolik.

Die Ergebnisse unserer Bildbesprechung setzen wir inform eigener Fotografien, jedoch nicht als bloße Kopie des Stils der Fotografin um, sondern erweitern diese um eine subjektive, zeitgenössisch-fotografische Interpretation.
Wir stellen uns die Frage nach der Umsetzung einer zeitgenössischen, emanzipatorischen Darstellung eines männlichen Aktes als Pendant zum Sujet von Trude Fleischmann. Dazu arrangieren wir unterschiedliche Sujets mit Materialien zur Raumgestaltung und arbeiten mit einem professionellen männlichen Modell. Schritt für Schritt werden die einzelnen Stilmittel wie Licht, Perspektive usw. für die fotografische Umsetzung besprochen, ein- und umgesetzt.

Damit die Ergebnisse nicht als digitale Daten in Ihrem Computer vergessen werden, gibt die Kursleiterin außerdem Hinweise für Fotodrucke und weitere mögliche Präsentationsmedien.

Zielgruppe
Erwachsene aller Altersklassen mit Interesse an der Aktfotografie. Voraussetzungen sind ein grundlegendes Verständnis der Kameratechnik und eine eigene Kamera, bei der alle Funktionen auch manuell zu bedienen sind.

Trude Fleischmann
Die 1920er-Jahre waren geprägt von Aufbruch und ästhetischen Experimenten. In diesen Jahren stand plötzlich die "Neue Frau" im Mittelpunkt, und verlangte Emanzipation und Unabhängigkeit. Trude Fleischmann selbst verkörperte das Image der jungen, selbstbewussten Frau perfekt. Ihr Atelier wurde zum Treffpunkt der Wiener Szene – bis 1938 der Anschluss an Deutschland ihrer Karriere vorerst ein jähes Ende bereitete.
(Quelle: art-port)

Auf der Webseite der Sammlungen des Wien Museum finden Sie die Aktstudien der Tänzerin Claire Bauroff von Trude Fleischmann (im Suchfeld "Trude Fleischmann Claire Bauroff" eingeben).

zurück zur Kursübersicht
Buchung
Aktfotografie
Emanzipation der Geschlechter
4 Termine, 08.05.20 - 29.05.20
Freitags 18-22 Uhr
16 Stunden in 4 Terminen
Terminliste als PDF anzeigen
Mind. 4 bis max. 10 Teilnehmer/innen
Leitung: Gabriele Johanna Schatzl
Ort: Zeichenfabrik, OG 1, Kursraum 5, Flachgasse 35-37, 1150 Wien
€ 216
inkl. Kursmaterial