Dokumentarfotografie und konzeptuelle Fotografie
Themenfindung - Stilistik - Präsentationsformen
Dokumentarfotografie und konzeptuelle Fotografie
Video & Fotografie

Dokumentarfotografie und konzeptuelle Fotografie
Themenfindung - Stilistik - Präsentationsformen

Inhalt



Der Begriff des Dokumentarischen ist vielfältig und komplex – wie dehnbar ist dieser Begriff in der Fotografie? Von Reportage über Inszenierung bis hin zu systematischen/konzeptuellen Vorgehensweisen ist das Feld schwer abzustecken.

Kursziel
Ziel des Kurses ist es, eine fotodokumentarische Arbeit zu realisieren und die passende Form der fotografischen Umsetzung, sowie für deren Präsentation zu finden.

Lehrmethode
Begleitend zu praktischen Übungen und Aufgabenstellungen wird im Laufe des Kurses ein Überblick über die Dokumentarfotografie und deren unterschiedliche Herangehensweisen und Tendenzen anhand von ausgewählten historischen und aktuellen Beispielen gegeben und der Begriff des Dokumentarischen, seine Parameter, Probleme und die Bedeutungsverschiebung diskutiert.

Vermittlung von Beispielen aus der Street-Photography, Architekturfotografie, Konzeptuellen Fotografie, Objektfotografie, Arbeiter- und Industriefotografie und Analyse von strukturellen, dokumentarischen, seriellen und anderen Darstellungs- und Präsentationsmethoden.

Zielgruppe

Der Kurs eignet sich für HobbyfotografInnen genauso wie für early professionals, somit für alle, die Fotografie als Form des künstlerischen Ausdrucks nutzen und ihre Praxis mit professioneller Hilfe optimieren wollen.

zurück zur Kursübersicht
Buchung
Dokumentarfotografie und konzeptuelle Fotografie
Themenfindung - Stilistik - Präsentationsformen
6 Termine, 30.09.19 - 04.11.19
Montags 18-21 Uhr
18 Stunden in 6 Terminen
Terminliste als PDF anzeigen
Noch 6 freie Plätze
Leitung: Mag.art. Sophie Dvořák
Ort: Studio Sophie Dvořák, Kursraum im 1. Stock, links, Pelzgasse 20, 1150 Wien
€ 243
inkl. Kursmaterial