Menü

Zeichenfabrik

Drucktechniken: Linoleum
Schwarz-weißer und mehrfarbiger Linoldruck

zurück zur Kursübersicht

Kursinhalt /

Bei diese Druckart werden jene Stellen, die weiß bleiben sollen, in eine Platte aus Linoleum geschnitzt. Die Druckfarbe wird anschließend auf die erstellte Hochdruckform aufgebracht und das Motiv mittels einer Presse oder Walze auf Papier übertragen. Durch die Herstellung mehrerer Druckformen kann in wiederholten Durchgängen überlagernd ein mehrfarbiger Druck hergestellt werden.

Kursziel

Ziel des Kurses ist die Vermittlung der vorgestellten Drucktechnik und die Herstellung einer Druckplatte, von der beliebig viele Drucke produziert werden können.

Lehrmethode

Als Einführung werden bekannte Beispiele aus der Kunstgeschichte vorgestellt und Unterschiede zu anderen Drucktechniken erklärt. Danach beginnt die Entwurfsphase. Es ist möglich, bereits vorhandene Entwürfe in den Kurs mitzubringen. Die TeilnehmerInnen können aber auch mit einem weissen Blatt Papier beginnen und ihren Entwurf unter Anleitung und Beratung der Kursleitung im Unterricht herstellen.

Im Anschluss wird der Entwurf auf die Linoleum-Platte übertragen (Blaupause) und mit dem Schnitzen begonnen. Dafür stehen verschiedenste Werkzeuge zur Verfügung. Die einzelnen Arbeitsschritte, von der Ideenfindung über die Entwurfsphase und das Schnitzen bis zum fertigen Linoldruck, werden mit jedem/jeder TeilnehmerIn individuell im jeweils eigenen Tempo durchgeführt.

Zielgruppe

Der Kurs ist für Einsteiger genauso geeignet, wie für Personen, die bereits in anderen Drucktechniken gearbeitet haben und die ihr Spektrum um diese interessante Technik erweitern wollen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Der Linoldruck ist eine anwenderfreundliche und zugängliche Technik, die auch Anfängern rasche und schöne Ergebnisse ermöglicht.

  • OT. / Bengü Karaduman / Linoleum-Druck / 2018

Weitere Kurse / Illustration & Grafik