L`object trouvé: Kunst oder Krempel?
Arte Povera - Skulptur und Fundobjekt
L`object trouvé: Kunst oder Krempel?
Erwachsene Fashion, Design, Handwerk

L`object trouvé: Kunst oder Krempel?
Arte Povera - Skulptur und Fundobjekt

Inhalt

In fünf Einheiten wird die künstlerische Flexibilität in der Umsetzung von Installationen und selbstgefertigten Skulpturen aus Arte Povera-Materialien trainiert. Die KursteilnehmerInnen lernen, sich im Rahmen einer Exkursion Materialien für ihre künstlerische oder dekorative Praxis im öffentlichen Raum anzueignen und mit geringem zusätzlichen finanziellen Aufwand in präsentable Werkstücke zu verwandeln.

Kursziel
Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmenden ihre individuellen Herangehensweisen und ihre Erwartungen an Skulptur und Objekt eigenständig ausformulieren können. Der Kurs soll sie dazu befähigen, ihre gestalterische Flexibilität auszubauen und ihre Umwelt als Ressourcenpool für ihre kreative Praxis wahrzunehmen.

Lehrmethode
Der Kurs beginnt mit einer theoretischen Input-Einheit, in denen der Begriff Arte Povera als Kunstströmung des 20 Jh. vorgestellt und Bezüge zu aktuellen Entwicklungen aufgezeigt werden. In den zwei folgenden Einheiten werden Sammelspaziergänge zu den Trassen des Penzinger Bahnhofs unternommen und die dort aufgefundenen Materialien in den darauffolgenden Einheiten einer strukturierten Materialanalyse auf ihre Verwertbarkeit unterzogen. Die Lehre erfolgt im Einzel- und Gruppengespräch, durch Beobachtung und Reflexion.

Zielgruppe
Interessierte Erwachsene, die ihre kreativen Ideenfindungsprozesse optimieren möchten. Es sind keine technischen Vorkenntnisse nötig.

zurück zur Kursübersicht
Buchung
L`object trouvé: Kunst oder Krempel?
Arte Povera - Skulptur und Fundobjekt
5 Termine, 29.05.20 - 26.06.20
Freitags 14.30-17.30 Uhr
15 Stunden in 5 Terminen
Terminliste als PDF anzeigen
Mind. 4 bis max. 10 Teilnehmer/innen
Leitung: Céline Struger
Ort: Zeichenfabrik, OG 1, Kursraum 4, Flachgasse 35-37, 1150 Wien
€ 202
inkl. Kursmaterial