Malen wie: Picasso
Malen wie: Picasso
Malerei

Malen wie: Picasso

Inhalt

Im Unterschied zur informellen Malerei, die auch oft als abstrakte Malerei bezeichnet wird und die ihre Form sozusagen aus sich selbst heraus findet, ist die klassische Abstraktion eine Übersetzung bzw. Reduktion von gegenständlichen Inhalten. Abstrahieren bedeutet, den Körper bzw. das Sujet in eine vereinfachte Form zu transformieren und darüber hinaus diese Form in eine spannungsvolle und zugleich ausbalancierte Beziehung zum Hintergrund des Bildes bringen. Wie kaum ein anderer Maler im 20. Jahrhundert hat Pablo Picasso in seiner kubistischen Phase den Bildraum verändert.

Kursziel
Malen wie… der Titel ist Programm! Über die Malweise Picassos hinaus ergründen wir im Kurs Methoden der klassischen Abstraktion.

Lehrmethode
Das Thema des Kurses ist ein schrittweiser Einstieg in die klassische Abstraktion. Die Methode ist die praktische und malerische Analyse der Formensprache aus Picassos Bildwelt in der Phase nach der Entstehung des berühmten Gemäldes „Les demoiselles d`Avignon im Jahre 1907. Exemplarisch ist hier unter anderem auch die "Stierserie" von Pablo Picasso. Bildbeispiele werden einführend im Unterricht gezeigt. Kernfrage Bildraum: wie hat Picasso den Bildraum verändert und was können wir aus dieser prozesshaften Veränderung heute für uns und unsere Bildkreationen und unser Bildverständnis lernen? Im Kurs spüren wir diesem Prozess der Reduktion nach, um interessante Einsichten über die Spielregeln der Bildkomposition zu gewinnen und umzusetzen.

Techniken: Acrylmalerei, Kohle- bzw. Kreidezeichnung und Collage. Auf Wunsch wird das Bespannen von Keilrahmen und das technisch richtige Grundieren demonstriert.

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an jene, die bereits Vorkenntnisse erworben haben und diese vertiefen wollen.

zurück zur Kursübersicht
Buchung
Malen wie: Picasso
4 Termine, 18.11.19 - 09.12.19
Montags 18-22 Uhr
16 Stunden in 4 Terminen
Terminliste als PDF anzeigen
Noch 10 freie Plätze
Leitung: Mag.art. René Herar
Ort: Zeichenfabrik, OG 1, Kursraum 2, Flachgasse 35-37, 1150 Wien
€ 216
inkl. Kursmaterial