Vergolden
Vergolden
Erwachsene Interdisziplinär

Vergolden

Inhalt

Ob es sich um einen kleinen Bilderrahmen, eine Malplatte als Hintergrund für ein Gemälde oder einen Gegenstand handelt – vieles kann vergoldet werden! Der Workshop bei Claudia Antonius vermittelt einen ersten Einblick in die Kunst des Vergoldens mit Blattmetall.

Wir beginnen den ersten Tag mit einer kurzen Einführung in die Geschichte dieses jahrhundertealten, traditionellen Handwerks und seiner Techniken. Anschließend machen wir uns ans Vorbereiten und Anlegen (Ölen) eines von dir mitgebrachten Gegenstandes mit Mixtionsöl. Über die Voraussetzungen zur Beschaffenheit dieses Gegenstandes informiere ich dich durch eine E-Mail vor Kursbeginn.

Am zweiten Tag erfolgt die Vergoldung des Gegenstandes mit Blattmetall. Wir fertigen eine kleine Ornamentplatte an, die mittels Vergoldermilch angelegt und mit Blattmetall vergoldet wird. Danach wird das Ornament mit Farbe exakt herausgefasst (nachgezogen, korrigiert, das Metall teilweise übermalt) und eventuell mit Schellack überzogen. Ich gebe dir außerdem Expertentipps für eigene Projekte mit auf den Weg.

Wir arbeiten mit folgenden Materialien:

  • Mixtionsöl: ein traditionelles Material auf Leinölbasis, das für Außenvergoldungen verwendet wird
  • Vergoldermilch: Anlegemedium auf Acrylbasis
  • Schlagmetall: Blattmessing (goldfarben), Blattaluminium (silberfarben), Blattkupfer, verschiedene oxidierte Blattmetalle. Blattmetalle sind dicker als Blattgold, ohne zusätzliches Werkzeug zu verarbeiten und kostengünstiger.

Was wird vergoldet (und was nicht)?

Das Vergolden mit Blattmetall erfolgt auf festen Untergründen, z.B. Bilderrahmen oder Holzfiguren aber auch an der Wand – beispielsweise auf Gipsornamenten im Innenraum oder Inschriften im Freien.
Folgende Arten von Vergoldungen gehören zu anderen Gewerken und werden daher in diesem Kurs nicht vorgestellt:

  • Galvanik (Vergoldung von metallischen Gebrauchsgegenständen, wie Armbanduhren, Schmuck oder Armaturen mittels elektrolytischer Bäder)
  • Feuervergoldung (historische Technik der Vergoldung metallischer Gegenstände – z.B. Möbelbeschläge; da dazu das hochgiftige Quecksilber verwendet wird, ist sie heute nur mehr in speziellen Betrieben möglich)
  • Vergoldung von Keramik und Porzellan
  • Vergoldung auf Papier (z.B. Buchschnitt oder Initialen)

Das benötigte Kursmaterial wird dir gegen gegen einen Materialbetrag in Höhe von € 15,00 pP zur Verfügung gestellt (direkt im Kurs zu entrichten).

Blattmetall Handwerk Ornament Schellack Vergolden

zurück zur Kursübersicht
Buchung
Vergolden
2 Termine, 21.05.21 - 22.05.21
Fr. 18-21 Uhr, Sa 10-16 Uhr
9 Stunden in 2 Terminen
Terminliste als PDF anzeigen
Mind. 4 bis max. 8 Teilnehmer/innen
Leitung: Mag. Claudia Antonius
Ort: Zeichenfabrik, OG 1, Kursraum 1, Flachgasse 35-37, 1150 Wien
€ 108