Menü

Zeichenfabrik

Blog / Aktuelles aus der Zeichenfabrik

Kunst macht keine Ferien: Sommerakademie 2019

Autor/in: Stefanie Post
Kunst macht keine Ferien: Sommerakademie 2019

Das wunderbare Frühlingswetter lässt uns auf den Sommer hoffen! Auch an den wärmeren Tagen des Jahres hat die Kunst keine Ferien. Denn die Stadt bietet viele kleine Ecken, in denen man der Hitze trotzen und künstlerisch tätig werden kann. Graffiti, Urban Sketching und Kunst im Freien - die Möglichkeiten sind vielfältig. Schau dir an, welche Kunstkurse du diesen Sommer in Wien besuchen möchtest! Wir haben das Beste in der Sommerakademie zusammengetragen.

Ferienkunst für Kinder
Sinnvolle Freizeitbeschäftigung für die Ferien sind Kinderkunstkurse. In der Zeichenfabrik gibt es deshalb einen Zeichenworkshop für Kinder, bei dem an drei Nachmittagen Objekte, Architektur und Gesichter gezeichnet werden. Dabei kommen Fineliner, Farb- und Bleistifte zum Einsatz. Wenn kleine Kinofans in den Ferien ihren eigenen Film drehen wollen, dann im Animationsworkshop für Kinder. Spielerisch Geschichten erzählen mit der Kamera, am Ende gibt’s den eigenen Film als Erinnerung. Wer jetzt als Elternteil neidisch wird: Keine Sorge, den Workshop gibt es auch für Erwachsene.

Der Jugend ihre Kunst
Um Geschichten geht es auch im Comickurs für Jugendliche. Vom Charakter-Design über Storyboard und der genauen Ausgestaltung mit einzelnen Panels und dem Lettering werden viele zeichnerische Themen behandelt. Im Graffiti Workshop lernen Jugendliche nicht nur das künstlerische ABC der Graffiti-Szene, sondern auch wichtige Fragen wie: Wo darf ich legal sprühen? Plätze gibt es auch in den Graffitikursen für Jugendliche und Fortgeschrittene!

Outdoor Kunst - Urban Art
Wenn das Wetter schön ist und die Sonne scheint, laden Stadt und Natur dazu ein, draußen künstlerisch aktiv zu werden. Deshalb haben wir Workshops zusammengestellt, bei denen ihr das schöne Wetter und die Kunst erleben könnt.

In der Stadt ist die Architektur besonders eindrücklich und eignet sich, daran seine zeichnerischen Fähigkeiten zu schulen. Zum Beispiel in Urban Sketching, wo mit schnellen Strichen die Essenz eines Raumes erfasst wird. Oder der Vienna Plain Air Workshop, um ein eigenes Tagebuch vom Wien-Besuch zu zeichnen. Wer gerne öfters draußen unterwegs sein möchte, um eindrückliche Momente einzufangen, der besucht den Workshop Atelier im Koffer. Hier wird vermittelt, wie man für unterschiedliche künstlerische Techniken den Reisekoffer packt, um immer und überall in Zeichnung, Farbe und Druck kreativ zu werden.

Zeichnen liegt uns am Herzen
Das Herz der Zeichenfabrik sind die Zeichenkurse. Damit diese auch im Sommer spannend bleiben, sorgt der Workshop Experiment Zeichnung für Abwechslung. Wer bereits Grundkenntnisse im Zeichnen hat, lernt hier, über Grenzen hinauszuwachsen. Mit Schere, Kleber, Nadel und Faden verlässt die Zeichnung die zweite Dimension! Abwechslungsreich ist auch 5 Tage, 5 Techniken. Von Bleistift über Kohle zu Tusche und Buntstift deckt der Kurs ein breites Spektrum an zeichnerischen Möglichkeiten ab. Ein zweiter Workshop mit Herz für Vielfalt ist Structural Drawing. An den fünf Kurstagen werden jeweils zwei Themen erarbeitet.

Für Abwechslung sorgt auch die Einzigartigkeit von Körpern. Diese zeichnerisch zu erforschen ist Gegenstand in Konstruktion / Dekonstruktion des menschlichen Körpers. Analytische Wahrnehmung und Übersetzung in die eigene Formsprache ist Grundlage für das Verstehen der menschlichen Anatomie. Wer sich nur auf das Gesicht konzentrieren möchte, besucht den gleichnamigen Kurs zum Thema Porträt. Weitere Kurse zur Darstellung von Körpern finden sich in der Kursrubrik Zeichnung!

Akt im Sommer
Die faszinierenden Formen des menschlichen Körpers im Detail zu erforschen, das geht am besten in der Aktzeichnung oder der Aktmalerei. Das Auge lernt, genau zu beobachten, die Hand lernt, das Gesehene zu übertragen. Ist diese Grundlage erlernt, erzeugt der individuelle Ausdruck das Kunstwerk. Ein weiterer Workshop übt das Aktbild in Acryl und erweitert den Akt um das Porträt.

Entdecken
Weil Kunst mehr ist als zeichnen und malen, haben wir eine feine Sammlung einzigartiger Workshops zusammengestellt, damit der Sommer noch bunter wird. Für jeden Geschmack, Anfänger und Fortgeschrittene!

Ein besonderer Kurs ist die Hinter-Plexi-Glasmalerei, eine moderne Variante der klassischen Hinterglasmalerei. Mit Acryl entstehen so moderne Motive in einer traditionellen Technik.

Die Verarbeitung von Ton ist menschheitsgeschichtlich nicht neu. Für manche KursteilnehmerInnen schon! Im Workshop Der gute Ton können Anfänger/innen die Handhabung von Ton lernen und erste Werkstücke zu brennen.

Kreative Prozesse sind nicht nur bunt und im Flow. Es kann zu jeder Menge Blockaden, Irrungen und Wirrungen kommen. Um mit den vielen Unsicherheiten nicht alleine dazustehen, gibt es den Workshop Creative and Artistic Processes. Egal, ob du im Bereich der Musik, im Film oder als kreativer Unternehmer oder Unternehmerin tätig bist: Der Workshop lädt zum Austauschen, Lernen und Reflektieren rund um den kreativen Prozess ein.

Wenn du schon immer dein eigenes Kinderbuch gestalten wolltest, im Alltag aber keine Zeit bleibt, dann komm vorbei im Kinderbuch Projekt. Ausgehend von deiner Idee und eventuell vorhandenen Skizzen findest du endlich Zeit, an einem roten Faden zu arbeiten und die richtige Technik zu finden. Dazu werden Gouache, Aquarell, Transfer und Collage ausprobiert.

Zeichenfabrik im Sommer
Neben den vorgestellten Kursen findest du auf unserer Homepage noch viele weitere Möglichkeiten, den Sommer für dich kreativ zu gestalten. Vielleicht möchtest du ja auch deinen Wien-Besuch mit einem Kunstkurs zum unvergesslichen Erlebnis machen?

Wir freuen uns schon auf dich. Und den Sommer.

Kommentare: 0